Keine Wiedergutmachung: Polen lädt Israelis wieder aus

Die polnische Regierung hat den Empfang einer hochrangigen israelischen Delegation am Montag spontan abgesagt. Als Grund nannte sie Änderungen in der Delegationsbesetzung, die darauf hindeuteten, dass „die Gespräche sich auf Restitutionsfragen konzentrieren sollen“. Damit beziehen die Osteuropäer sich wohl auf den kurzfristig dazugestoßenen Dan Ha’esrachi, der für Wiedergutmachung für geraubtem Besitz zuständig ist. Die polnische Regierung verweist stets darauf, dass ihr Land selbst Opfer der Deutschen war. Dass auch Polen Verbrechen an Juden begingen, wird tabuisiert.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen