Kanadischer Premier: Gegen Feinde Israels vorgehen

OTTAWA (inn) – Politiker müssen gegen diejenigen vorgehen, die eine Zerstörung Israels fordern. Das sagte der kanadische Premierminister Stephen Harper am Sonntag bei der jährlichen Holocaust-Gedenkveranstaltung in Ottawa.

“Lasst uns einfach die schlimme, unbestreitbare Wahrheit feststellen, die uns heute hierherbringt: Millionen, einschließlich sechs Millionen jüdische Männer, Frauen und Kinder, wurden während des Holocaust von den Nazis ermordet”, so Harper. Nur wenn man sicherstelle, dass dies nicht wieder geschehe, könne man wirklich derjenigen gedenken, die im Holocaust ums Leben gekommen seien.

“Es reicht nicht aus, dass Politiker vor Ihnen stehen und sagen, sie gedenken und trauern über das, was vor sechs Jahrzehnten geschah”, fügte der kanadische Premier hinzu. “Sie müssen aufstehen gegen diejenigen, die heute die Zerstörung Israels und seines Volkes fordern. Und sie müssen einmütig sein in ihrer Verurteilung antisemitischer Despoten, Terroristen und Fanatiker.”

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” berichtet, wird der Holocaust-Gedenktag in Kanada seit dem Jahr 2004 begangen. Organisiert wurde die Zeremonie am Sonntag von der kanadischen Yad Vashem-Gesellschaft. Das Gedenken endete mit einem Marsch zum Congress Centre von Ottawa.

Vor etwa vier Monaten hatte Harper im kanadischen Nachrichtensender CTV mitgeteilt, dass sein Land nicht mit der Hamas und der Hisbollah verhandeln werde. Man könne das palästinensisch-israelische Problem nicht durch Organisationen lösen, “die Gewalt befürworten und sich dafür aussprechen, Israel von der Erdoberfläche zu wischen”. Es sei durch die Hamas und die Hisbollah leider sehr schwierig geworden, einen Dialog zu führen. “Und Dialog ist absolut notwendig, um einen dauerhaften Frieden zu erreichen. Aber wir werden uns nicht mit diesen Leuten zusammensetzen, deren Ziele definitiv auf Völkermord ausgerichtet sind.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen