Kambodschanische Unterstützung für Arafat

PHNOM PENH (inn) – Der König von Kambodscha, Norodom Sihanouk, hat am Mittwoch auf eine ungewöhnliche Weise seine Unterstützung für PLO-Chef Yasser Arafat ausgedrückt. In seinem Palast in der Hauptstadt Phnom Penh betete der Buddhist mit 20 Führern von der moslemischen Minderheit in dem asiatischen Land für den Palästinenserführer.

“Arafats Recht auf Freiheit wird ihm verweigert, indem er sich im Angesicht der Absicht befindet, ihn zu töten”, sagte der 80jährige König. Wie die Tageszeitung “Yediot Ahronot” berichtet, rief er seine islamischen Gäste dazu auf, “zu Allah zu beten und Unterstützung für Arafat sowie Schutz für ihn und das palästinensische Volk zu erbitten”.

Zudem tadelte Sihanouk das “unendliche Leid”, das den Palästinensern durch “gewisse Länder, die nicht moslemisch sind” angetan werde. Diese Länder, so der König, “haben palästinensische Patrioten festgenommen, inhaftiert und erschossen”. Seine Worte wurden im königlichen Fernsehen von Kambodscha übertragen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen