Kabinettssitzung: “Regierung funktioniert” – Minister beten für Scharon

JERUSALEM (inn) – Das israelische Kabinett hat am Donnerstagmorgen eine kurze Notsitzung abgehalten. Dabei äußerte der stellvertretende Premier Ehud Olmert die Hoffnung, Regierungschef Ariel Scharon werde bald wieder genesen.

“Israels Stärke wird es ermöglichen, mit der Situation fertig zu werden”, sagte Scharons Stellvertreter. “Wir werden weiter das Land führen und beten um gute Nachrichten aus dem Krankenhaus.”

Unterdessen teilten Vertraute des Premiers mit, es sei unwahrscheinlich, dass Scharon nach seinem schweren Schlaganfall wieder in sein Büro zurückkehren werde. “Dies ist eine schwierige Situation, an die wir nicht gewöhnt sind”, so Olmert. “Arik ist nicht nur der Premierminister und Führer, sondern ein enger Freund von uns allen.” Scharons Stuhl am Konferenztisch blieb leer.

Nach der Besprechung sagte Justizministerin Zipi Livni vor Journalisten, das Kabinett sende “die Botschaft, dass die Regierung funktioniert”. Das berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Likud-Minister bleiben vorerst

An der Sitzung nahmen die Minister von Scharons Kadima-Partei und vom Likud teil. Ursprünglich hatte Likud-Chef Benjamin “Bibi” Netanjahu am Sonntag den Rücktritt seiner Minister erklären wollen. Dies wurde nun verschoben. Er wolle Olmert unterstützen, damit die Stabilität der Regierung gewahrt bleibe. In der Nacht hatte Netanjahu mitgeteilt, er bete für Scharons Wohlbefinden und einen Erfolg seiner medizinischen Behandlung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen