Junge Einwanderer unzufrieden

JERUSALEM (inn) – Nur ein Fünftel der jungen Einwanderer ist in Israel zufrieden. Das geht aus einer Umfrage der Hebräischen Universität hervor.

Von den 18- bis 35-jährigen Teilnehmern gaben 18 Prozent an, sie seien zufrieden mit ihrem Leben in Israel. Unter alteingesessenen Israelis beträgt der Anteil 43 Prozent.

Von den befragten Einwanderern (Olim) haben 41 Prozent einen akademischen Abschluss. Bei den übrigen Israelis sind es nur 27 Prozent. Allerdings finden viele Olim keine angemessene Arbeit.

Neueinwanderer sind laut der Studie einsamer als alteingesessene Israelis. Von den Olim gaben 12 Prozent an, sie hätten niemanden, auf den sie sich in einer Krisensituation verlassen könnten. Beim Rest der Bevölkerung beträgt dieser Anteil 3 Prozent.

Eine Überraschung erlebten die Initiatoren der Umfrage: Auf die Frage, ob sie sich als Teil der Gesellschaft fühlten, antworteten etwa 25 Prozent der Einwanderer aus den Jahren 1996 bis 2001, sie seien nicht jüdisch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen