Junge durch Blindgänger tödlich verletzt

BE´ER SCHEVA (inn) – Ein siebenjähriger Beduine ist am Dienstagabend durch einen Granaten-Blindgänger der israelischen Armee zu Tode gekommen. Weiterhin wurde ein Zwölfjähriger verletzt – die beiden waren mit einem Esel in der Negev-Wüste unterwegs.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” schreibt, ereignete sich das Unglück in einer Schusszone der israelischen Armee nahe dem Kibbutz Revivim, südlich von Be´er Scheva.

Der Vater einer der Jungen nahm die beiden Kinder mit. Auf dem Weg ins Krankenhaus übergab er sie einem Krankenwagen des “Magen David Adom” (Roter Davidstern). Der Siebenjährige wurde für tot erklärt. Der andere Junge kam zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus in Be´er Scheva.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen