Jugendlicher stirbt bei Angriff auf Bus – vermutlich Streit zwischen Schülern

PETACH TIKVA (inn) - Ein Schulbus ist am Donnerstagnachmittag in Zentralisrael unter Beschuss geraten. Dabei erlitt ein 15-Jähriger tödliche Verletzungen. Die Polizei vermutet eine Auseinandersetzung zwischen Schülern hinter dem Angriff.

Der Vorfall ereignete sich zwischen zwei arabischen Ortschaften östlich der israelischen Stadt Petach Tikva. In dem Bus waren Schüler aus mehreren Schulen unterwegs, als das Feuer eröffnet wurde. Zwei Passagiere wurden verwundet, einer von ihnen sehr schwer. Der Fahrer, bei dem die Scheiben fast vollständig zerstört waren, fuhr auf dem schnellsten Wege zu einem Krankenhaus in Petach Tikva. Dort wurde der Tod des 15-Jährigen festgestellt, wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” meldet.

Die Ermittler untersuchen, ob möglicherweise ein Streit zwischen Schülern zu dem Beschuss geführt hat, der am Donnerstag oder wenige Tage zuvor an einer Schule ausgebrochen war. Anlass könnte eine Beziehung zwischen einem Jungen und einem Mädchen gewesen sein. Nach Angaben der Polizei wurden die Schüsse von außerhalb des Busses aus einer automatischen Waffe abgegeben. Nach dem Angriff seien der oder die Schützen geflohen. Am Abend wurden fünf Jugendliche zum Verhör festgenommen.

Bei dem Todesopfer handelt es sich um Amdschad Schawahana aus dem Dorf Kafr Kassem. Ein Onkel sagte gegenüber der Zeitung: “Er war ein sehr netter Junge. Niemals hat er gestritten. Er war nicht in die Auseinandersetzung verwickelt.” Einige Mitschüler, die daran beteiligt waren, hätten sich offenbar rächen wollen. “Und sie haben das in Form eines terroristischen Verbrechens getan, wie es selbst die palästinensischen Terroristen nicht taten.”

Die Bewohner von Kafr Kassem kündigten einen dreitägigen Streik an. An Amdschads Schule in Taibeh wollen nach dem Wochenende Psychologen und Sozialarbeiter mit den Mitschülern über den Mord sprechen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen