Jugendlicher getötet, acht Kinder verletzt

TULKARM (inn) – Israelische Soldaten haben am Dienstagnachmittag in der Autonomiestadt Tulkarm in Samaria das Feuer auf eine Gruppe Jugendlicher eröffnet, die Steine und Molotowcocktails auf die Armeeangehörigen geworfen hatten. Dabei wurde ein 16jähriger Palästinenser getötet. Drei weitere Jugendliche wurden verletzt, zwei von ihnen schwer.

Die Armee ordnete eine Untersuchung des Vorfalls an.

In Hebron in Judäa wurden fünf palästinensische Kinder, eine Frau und ein Polizist durch die Explosion zweier Sprengsätze verletzt. Palästinensischen Angaben zufolge hatten die Kinder zwei Plastiktüten unter einem Baum entdeckt, in denen die Sprengsätze versteckt gewesen waren. Als sie eine Tüte öffneten, explodierte der erste Sprengsatz.

Als ein Polizist eintraf und sich der zweiten Tüte näherte, wurde die Explosion des anderen Sprengsatzes ausgelöst. Dabei wurde der Beamte sehr schwer verletzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen