Jugendlicher bei Kampf zwischen Hamas und Fatah getötet

CHAN JUNIS (inn) – Bei innerpalästinensischen Kämpfen ist am Mittwoch ein Jugendlicher ums Leben gekommen. Der Vorfall ereignete sich während einer Beerdigung in Chan Junis im südlichen Gazastreifen.

Palästinenser wollten einen Mann zu Grabe tragen, der bei einem israelischen Angriff auf ein Waffenlager getötet worden war. Laut der palästinensischen Nachrichtenagentur “Ma´an” gerieten währenddessen Mitglieder der Fatah und einer Hamas-Truppe aneinander. Es handelt sich um Vertreter der Einsatztruppe des Innenministeriums. Bei dem Schusswechsel starb der 14-jährige Suleiman Abu Nasr. Vier weitere Palästinenser erlitten Verletzungen.

Am Mittwochvormittag hatten sich Premierminister Ismail Hanije (Hamas) und der Vorsitzende der Autonomiebehörde Mahmud Abbas (Fatah) getroffen. Sie einigten sich darauf, Verhandlungen über eine Einheitsregierung aufzunehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen