Jugendliche Hacker aus Nahariya programmierten den “Goner”-Wurm

NAHARIYA (inn) – Die israelische Polizei hat vier jugendliche Computerhacker festgenommen – sie stehen im dringenden Verdacht, den gefährlichen Virus “Goner A” programmiert zu haben.

Der Virus hatte in den vergangenen Tagen Millionen Computer in aller Welt befallen – Experten schätzen den Sachschaden auf rund zwölf Millionen Mark

Einem Bericht der Tel Aviver Tageszeitung “Ha´aretz” zufolge, entstand der Mail-Wurm in einem Wettstreit der aus der nordisraelischen Stadt Nahariya stammenden 15 und 16 Jahre alten Jugendlichen mit einer anderen Hacker-Verbindung. Die Täter seien über einen Chatroom-Dienst ermittelt worden, hieß es weiter.

Der Wurm “Goner” tauchte Anfang Dezember auf. Er verbreitete sich über das eMail-Programm “Microsoft-Outlook” geradezu epidemieartig über Millionen von Personalcomputern.

Den jugendlichen Tätern, die offenbar die Tat gestanden haben, drohen nun Freiheitsstrafen bis zu fünf Jahren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen