Jugendliche entgehen offenbar Entführung

JERUSALEM (inn) – Zwei israelische Jugendliche sind eigenen Angaben zufolge in der Nacht zum Freitag nur knapp einer Entführung entgangen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen wurde ein Palästinenser festgenommen. Das berichtet die Tageszeitung “Ma´ariv”.

Die beiden 15-Jährigen sagten gegenüber der Polizei, sie hatten nahe Modi´in zwischen Jerusalem und Tel Aviv getrampt und ein israelisches Fahrzeug angehalten. Unterwegs hätten sie bemerkt, dass der Fahrer jedoch kein Israeli, sondern ein Palästinenser und der Wagen offenbar gestohlen sei.

Laut den Jungendlichen habe der Fahrer plötzlich die Richtung gewechselt und die Jungen hätten “bemerkt”, dass er sie entführen wolle. Sie versuchten, den Palästinenser zu überwältigen, um aus dem Wagen auszusteigen. Dabei sei das Fahrzeug von der Straße abgekommen und gegen eine Mauer geprallt. Verletzt wurde jedoch niemand. Der Fahrer sei daraufhin in eine nahe gelegene Ortschaft geflüchtet.

Eine Sondereinheit der israelischen Armee nahm den Palästinenser in dem Dorf später fest und übergab ihn der Polizei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen