Juden in Marokko wählen erstmals seit 50 Jahren Vertreter

Marokkanische Juden halten zum ersten Mal seit 50 Jahren Wahlen ab, um kommunale Vertreter zu bestimmen. König Mohammed VI. hatte vergangenen Freitag sein Innenministerium angewiesen, die Wahlen zu unterstützen. Die bislang letzte Abstimmung der Juden fand im Jahr 1969 statt. Danach war die Stimmung in Marokko durch den israelischen Sieg im Sechs-Tage-Krieg 1967 zu feindselig geworden. Von einst 270.000 Juden leben heute noch rund 3.000 im nordafrikanischen Staat. Das Königshaus hatte Anfang des Monats bereits den Plan für ein jüdisches Museum in der Stadt Fès angekündigt.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen