Jordanischer König: Israel soll arabischen Friedensplan annehmen

AMMAN (inn) – Der jordanische König Abdullah II. hat Israel dazu aufgerufen, Friedensverhandlungen mit den Palästinensern aufzunehmen – eine israelische Delegation traf sich am Donnerstag mit Abdullah in der jordanischen Hauptstadt.

Abdullah sagte während eines Gespräches mit der Knessetsprecherin und amtierenden israelischen Präsidentin Dalia Itzik, Israel müsse einseitige Schritte aufgeben und die arabische Friedensinitiative akzeptieren.

Laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot“ forderte er Israel auf, nicht die Chance auf Frieden im Nahen Osten zu verpassen. Die arabische Friedensinitiative sei eine “einmalige Gelegenheit“ in der Geschichte des israelisch-arabischen Konfliktes.

“Als ein erster Schritt, den Konflikt mit den Palästinensern zu beenden, sollte Israel alle palästinensischen Rechte, einschließlich der Errichtung eines palästinensischen Staates, anerkennen“, so Abdullah. “Ich will Frieden in unserer Generation. Ich bin besorgt um die nächsten Generationen.“ Zudem kritisierte er den Bau des israelischen Sicherheitszaunes und der jüdischen Siedlungen.

Die israelische Delegation traf sich nach dem Gespräch zu einem gemeinsamen Essen. Knessetmitglieder kamen danach auch mit dem jordanischen Premierminister Maruf Bachhit und dem Außenminister Abdulilah Chatib zusammen. Der israelische Abgeordnete Zachi Hanegbi (Kadima) sagte, das Treffen sei überaus wichtig gewesen.

Itzik lud den jordanischen König ein, vor der Knesset zu sprechen. Zu einem Besuch in Jerusalem sei er herzlich willkommen. Bezüglich der arabischen Initiative sagten die israelischen Abgeordneten, dass Israel große Vorbehalte ihr gegenüber habe.

Der ursprünglich von Saudi-Arabien vorgelegte Friedensplan bietet Israel normale Beziehungen zu den arabischen Staaten an, wenn es sich aus den 1967 eroberten Gebieten zurückzieht. Weitere Bedingungen sind ein Palästinenserstaat und die Rückkehr der palästinensischen Flüchtlinge.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen