Jordaniens Premier unterstützt Palästinenser

AMMAN (inn) – Der jordanische Premierminister Maaruf al-Bahith will sich für einen palästinensischen Staat einsetzen. Das versicherte er am Dienstag seinem palästinensischen Kollegen Ahmed Qrea.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” unter Berufung auf die jordanische “Petra News Agency” berichtet, will sich der jordanische Premier auch für das Ende der “israelischen Besatzung” im Westjordanland engagieren.

Al-Bahith sagte zudem, dass eine verstärkte internationale Mitwirkung erforderlich sei. Nur dann könnten die Palästinenser Hindernisse zum Frieden überwinden und die “Roadmap” umsetzen.

Der frühere Israel-Botschafter Al-Bahith war im November von König Abdullah II. zum neuen Premierminister ernannt worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen