Jordanien schließt Erdgasdeal mit Israel

AMMAN (inn) – Jordanien bezieht 80 Prozent seines Gasbedarfes aus Ägypten. Da die Lieferung wegen wiederholter Anschläge auf die Pipeline im Sinai immer wieder eingestellt werden musste, hat sich das Königreich nach einer Alternative umgesehen – mit Erfolg. Ab 2016 wird es von Israel mit Gas beliefert.
Der rot umrahmte Bereich zeigt das Levantinische Meer – den östlichsten Teil des Mittelmeeres. Die grauen Felder zeigen Gas- und Ölvorkommen.

Foto: US Energy Information Administration / Public Domain

Der rot umrahmte Bereich zeigt das Levantinische Meer – den östlichsten Teil des Mittelmeeres. Die grauen Felder zeigen Gas- und Ölvorkommen.

Einen entsprechenden Vertrag haben am Mittwoch Vertretern beider Seiten unterzeichnet. Demnach wird Israel ab 2016 für 15 Jahre Gas im Wert von rund 500 Millionen Dollar nach Jordanien liefern. Der arabische Nachbar hat eingewilligt, insgesamt rund 1,8 Milliarden Kubikmeter Gas von Israel zu kaufen.
Der Onlinezeitung „Times of Israel“ zufolge haben sich Israels Staatspräsident Schimon Peres sowie das US-Außenministerium dafür eingesetzt, dass der Handel zustande kommt.
Israels Regierung hat im vergangenen Jahr beschlossen, 40 Prozent der Gasvorkommen vor der israelischen Mittelmeerküste für den Export freizugeben. Das Gas für Jordanien wird aus dem Naturgasfeld Tamar geliefert. Dieses kann nach dem Deal mit Jordanien noch weitere Verträge über den Export von insgesamt 48,2 Milliarden Kubikmeter Gas abschließen.
Die Tageszeitung „Ha‘aretz“ berichtet davon, dass Israel durch den Verkauf von Gas seine Beziehungen zu seinen Nachbarn verbessern möchte. Bereits im Januar hatte eine palästinensische Firma einen 20-Jahres-Vertrag über Gaslieferungen aus Israel unterschrieben. Das Geschäft hat einen Gesamtwert von 1,2 Milliarden US-Dollar. Dieses Gas wird aus dem Leviathan-Erdgasfeld geliefert, es ist Israels größtes und liegt im Mittelmeer westlich von Haifa (Israelnetz berichtete).

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen