Jordanien erlaubt „Wonder Woman“

Der Film „Wonder Woman“ darf nun doch in den jordanischen Kinos laufen. Das hat das Kommunikationsministeriums des Landes bekannt gegeben. Das nationale Führungskommitee im Parlament hatte dem Film Unvereinbarkeit mit der arabischen Kultur vorgeworfen und wollte ihn aufgrund der israelischen Hauptdarstellerin Gal Gadot verbieten lassen, wie die Tageszeitung „Yedioth Aharonot“ berichtet. „Die Nationalität eines Schauspielers kann kein Grund sein, das Zeigen eines Filmes zu verhindern“, begründete hingegen Kommunikationsminister Mohammad al-Momani die Entscheidung des Ministeriums, den Film für jordanische Kinos freizugeben.

Von: lms

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen