Johnson: Anerkennung Jerusalems ist eine Chance

Der britische Außenminister Boris Johnson sieht die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch die USA als „Gelegenheit“. Nun sei eine „symmetrische Bewegung in die andere Richtung“ zu erwarten, sagte der konservative Politiker bei einem Treffen mit seinem amerikanischen Amtskollegen Rex Tillerson am Montag in London. Großbritannien hatte am 21. Dezember zusammen mit der UN-Generalversammlung die Jerusalem-Entscheidung vom 6. Dezember verurteilt.

Von: df

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen