Jibril Rajoub kehrt ins politische Leben zurück

RAMALLAH (inn) – PLO-Chef Yasser Arafat hat Oberst Jibril Rajoub, den ehemaligen Leiter des palästinensischen Geheimdienstes im Westjordanland, zu seinem Nationalen Sicherheitschef ernannt. Arafat hatte Rajoub vor mehr als einem Jahr nach Streitigkeiten aus seinem Dienst entlassen.

Wie die arabische Tageszeitung “Al-Quds” am Montag meldet, soll Rajoub unter anderem für die Büros der PLO im Ausland verantwortlich sein. Zudem soll er vereinzelt auch in Sicherheitsangelegenheiten tätig sein. Rajoubs neuer Einfluß könne allerdings weitere Schwierigkeiten für Mohammed Dahlan, den Staatsminister für Innere Sicherheit, mit sich bringen, heißt es weiter. Dahlan war früher Chef des palästinensischen Geheimdienstes im Gazastreifen. Im Gegensatz zu ihm genießt Rajoub die Unterstützung der Fatah-Partei, der größten palästinensischen Organisation.

Arafat und Rajoub seien sich nach ihren Auseinandersetzungen in den vergangenen Monaten wieder nähergekommen. Grund hierfür sei unter anderem das “rivalisierende Team” von Premierminister Mahmoud Abbas und Dahlan, das immer mehr Kontrolle über die Sicherheitsangelegenheiten übernehme, heißt es weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen