Japan fördert Wasser- und Stromversorgung

Die japanische Regierung hat einem Krankenhaus im Gazastreifen eine Solaranlage für 83.651 US-Dollar spendiert. Die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA berichtet, die Maßnahme ziele auf sichere Stromversorgung, besonders für 150 Dialysepatienten. Im Westjordanland hat Japan 262.804 Dollar ausgegeben, um die Wasserversorgung für knapp 700 Haushalte und die Stromversorgung für etwa 2.000 Bewohner zu verbessern. Der japanische Botschafter für palästinensische Angelegenheiten, Takeshi Okubo, betonte Japans Entschlossenheit, die Palästinenser sozial und wirtschaftlich zu unterstützen.

Von: tk

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen