Januar überdurchschnittlich warm und regnerisch

Mit zwei Grad über der Durchschnittstemperatur war der Januar ungewöhnlich warm. Dies teilte der Israelische Wetterdienst am Mittwoch mit. Auch gab es zu Monatsbeginn wenig Niederschlag. Eine Trockenheit wie in der ersten Monatshälfte hatte das Land zuletzt 1971 erlebt. Große Regenmengen ab dem 13. Januar im Norden führten jedoch zu einem Anstieg des Pegels des Sees Genezareth. Die im Raum Naharia gemessenen Niederschlagsmengen haben bereits den Durchschnittswert der gesamten Saison überschritten.

Von: mh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen