Jachimowitsch kandidiert nicht für Knesset

Die ehemalige Vorsitzende der sozialdemokratischen Arbeitspartei, Schelly Jachimowitsch, legt eine Pause in der Politik ein. Sie werde am 17. September nicht bei den Knessetwahlen antreten, teilte die 59-Jährige am Dienstag mit. Sie nannte persönliche Gründe für die Entscheidung: Ihr Sohn habe sie davon überzeugt, dass sie keinen Einfluss mehr auf den politischen Diskurs habe. Die Auszeit werde sich über einen längeren Zeitraum erstrecken. Jachimowitsch war 2006 in die Politik eingetreten, von 2011 bis 2013 war sie Vorsitzende der Partei.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen