Ja´alon: Rücktritt, wenn’s dem Rückzug hilft

JERUSALEM (inn) – Israels Generalstabschef Mosche “Boogie” Ja´alon ist bereit, seinen Posten frühzeitig zu räumen, wenn es dem Gaza-Rückzug dient. Das teilte Ja´alon am Sonntag mit.

“Ich bin dafür offen”, sagte der Generalstabschef auf die Frage eines Journalisten nach einem möglichen Rücktritt. Er habe die Armee mehrere Monate lang auf den Rückzug vorbereitet. “Ich werde mein Bestes tun, damit der Stab auf eine Weise übergeben wird, die für Israels Sicherheit möglichst reibungslos ist.”

Am Dienstag hatte Verteidigungsminister Schaul Mofas überraschend bekannt gegeben, dass die Amtszeit des Generalstabschefs im Juli nicht verlängert wird. Damit muss Ja´alon seinen Posten nur wenige Tage vor dem geplanten Beginn des Rückzugs aus dem Gazastreifen abgegeben – dieser ist für den 20. Juli angesetzt. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen