Italiener in Jerusalem getötet

JERUSALEM (inn) – Ein Tourist ist am Donnerstagabend in der Altstadt von Jerusalem von einem Araber mit einem Messer erstochen worden. Die Polizei untersucht, ob es sich bei dem Vorfall um einen Terrorangriff handelt.

Wie die Tageszeitung “Ha´aretz” berichtet, wurde das Opfer als Angelo Frammartino identifiziert. Der 25-jährige Italiener kam Anfang August als Volontär nach Israel. Das italienische Konsulat wurde über den Vorfall benachrichtigt.

Frammartino war mit einer Gruppe von drei bis vier Touristen in der Altstadt von Jerusalem nahe dem Herodestor unterwegs, als ein arabischer Jugendlicher ihn mit einem Messer in den Rücken stach. Der Tourist erlag kurz danach seinen schweren Verletzungen. Der Angreifer konnte fliehen, seine Waffe ließ er am Tatort zurück. Die Polizei leitete die Ermittlungen ein und begann mit der Suche nach dem Täter. Bisher sei noch nicht klar, ob es sich bei dem Täter um einen Einwohner Ostjerusalems handelt oder um einen Palästinenser.

Erst vor etwa drei Wochen war ein Jeschiva-Student in Jerusalem von einem Bewohner aus Ostjerusalem mit einem Messer angegriffen und verletzt worden. Der Täter konnte nach einigen Tagen gefasst werden. Er sagte, der Krieg im Libanon habe ihn zu dem Angriff motiviert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen