Israels Tourismusministerium: Tausende Klicks aus muslimischen Ländern

JERUSALEM (inn) - Auf der Internetseite des israelischen Tourismusministeriums waren im vergangenen Jahr rund 3,5 Millionen Klicks zu verzeichnen - das waren doppelt so viele wie im Jahr 2007. Rund 10.000 davon stammten aus dem Iran. Damit klickten Besucher des Israel feindlich gesinnten Landes häufiger die Seite an, als Interessierte aus Ägypten oder Jordanien.

Wie die Tageszeitung “Jediot Aharonot” unter Berufung auf das Ministerium mitteilte, kamen 8.394 Klicks von Nutzern aus Ägypten, 4.190 aus Jordanien und 3.655 aus den Palästinensischen Autonomiegebieten. 830.000 Klicks waren aus den USA zu verzeichnen, 536.000 kamen aus Israel, 227.000 aus Italien, 220.000 aus Frankreich und etwa 150.000 aus Russland.

Laut dem Bericht besuchten auch Nutzer aus dem Irak, dem Libanon, Syrien und Afghanistan die Seite. Der Internetauftritt des Ministeriums steht in zwölf Sprachen zur Verfügung. Auf der Seite können unter anderem virtuelle Touren zu Sehenswürdigkeiten und heiligen Stätten unternommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen