Israels neue Freunde

PRAIA (inn) – Die aus mehreren Inseln bestehende Republik Kap Verde an der afrikanischen Westküste wird Israel ab sofort bei allen UNO-Abstimmungen unterstützen. Dies teilte Staatspräsident Pedro Pires dem israelischen Botschafter in Senegal, Shlomo Avital, bei einem Treffen in der Hauptstadt Praia mit.

Wie der Informationsdienst “Walla” meldet, hat Pires den Mitarbeitern des Außenministeriums von Kap Verde entsprechende Anweisungen erteilt. “Es gibt heute keinen Einspruch gegen Israels Recht, in Frieden und Sicherheit zu existieren”, sagte Pires dem Botschafter, der auch für die kleine Republik zuständig ist. “Dieser Grundsatz ist eine vollendete Tatsache.”

Daß sein Land Israel freundschaftlich gegenübersteht, führt der Präsident unter anderem auf die historische Beziehung zwischen Kap Verde und dem jüdischen Volk zurück. Bereits im 15. Jahrhundert waren portugiesische Juden nach Kap Verde gelangt. Sie hätten einen bedeutenden Beitrag zur Errichtung und zum nationalen Charakter der Republik geleistet, so Pires.

Avital sicherte dem Präsidenten zu, daß Israel Kap Verde im landwirtschaftlichen Bereich unterstützen werde.

Die ehemalige portugiesische Kolonie Kap Verde, die ungefähr 560 Kilometer nordwestlich von Senegal im Atlantik liegt, ist seit 1975 unabhängig. Im Jahr 1990 fanden die ersten freien Parlamentswahlen statt. Etwa 98 Prozent der rund 400.000 Einwohner gehören der römisch-katholischen Kirche an. Die Republik hat eine Gesamtfläche von 4.033 Quadratkilometern.

Mit ihrem bedingungslosen Rückhalt für Israel schließt sich Kap Verde Mikronesien, den Marshall-Inseln sowie den Vereinigten Staaten von Amerika an. Auch sie stellen sich bei Abstimmungen der UNO auf die Seite Israels.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen