Israels Nationalelf darf WM-Qualifikation vor heimischem Publikum austragen

ZÜRICH (inn) – Die israelische Fußballnationalmannschaft wird ihre Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft 2006 voraussichtlich im eigenen Land austragen dürfen. Das gab der Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, Sepp Blatter, am Mittwoch in Zürich bekannt.

“Es gibt keinen Grund, die Entscheidung zu revidieren und die Spiele an einen angeblich sichereren Ort zu verlegen”, so Blatter nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des israelischen Fußballverbandes, Itche Menahem.

Der Europäische Fußball-Verband (UEFA) hingegen, lässt wegen der angespannten Sicherheitslage seit März 2002 keine internationalen Begegnungen in Israel zu. Die Qualifikationsspiele von Israel zur EM 2004 fanden im italienischen Palermo und im türkischen Antalya statt.

Im April will die UEFA ihre Entscheidung erneut überdenken. Eine Erklärung des Europäischen Fußball-Verbandes lässt jedoch darauf schließen, das er die Entscheidung der FIFA nicht blockieren wird. Dort heißt es: “UEFA ist nicht für die Qualifikationsspiele zur Weltmeisterschaft verantwortlich. Die Verantwortung liegt einzig und allein bei der FIFA, und nur sie ist dafür verantwortlich, wo Israel seine Heimspiele austrägt.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen