Israels Araber zufrieden mit Hamas-Sieg

HAIFA (inn) – Zwei Drittel der israelischen Araber sind zufrieden mit dem Wahlsieg der Hamas im Januar – gleichzeitig sprechen viele jedoch Israel das Existenzrecht zu. Das geht aus einer Studie der Universität Haifa hervor, die am Donnerstag veröffentlicht wurde.

Die Mehrheit der arabischen Wähler sei für die Existenz eines jüdischen, demokratischen Staates. “Aber sie sind gegen einen zionistischen Staat, also einen Staat, der seine jüdische Mehrheit sichern will”, sagte Sammy Smooha, einer von drei Soziologen, die die Umfrage durchführten, gegenüber der “Jerusalem Post”.

Das Jüdisch-Arabische Zentrum und die Schule für Politikwissenschaften an der Universität Haifa hatte Anfang März 500 Araber befragt, die bereits bei den vergangenen Wahlen teilgenommen hatten.

69,5 Prozent sahen das Existenzrecht Israels als legitim an. Darin gebe es keinen Unterschied zu ähnlichen Umfragen in den Jahren 2003 und 2004, sagte Smooha.

Nur 3,4 Prozent der israelischen Araber fanden, dass die israelische Regierung sie wie alle andere Bürger behandle. Etwa 49 Prozent sagten jedoch, die Regierung behandle sie wie Bürger zweiter Klasse.

24 Prozent hatten das Gefühl, wie Feinde im Land behandelt zu werden, denen nicht dieselben Rechte zugesprochen würden wie anderen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen