Israels Angriff auf Hamas: Mehr als 200 Tote im Gazastreifen

JERUSALEM (inn) - Die israelische Luftwaffe ist am Samstagmorgen in einer groß angelegten militärischen Offensive gegen die Hamas im Gazastreifen vorgegangen. Dabei kamen Medienberichten zufolge mindestens 200 Menschen ums Leben.

Der von Israel seit Tagen angekündigte Militärschlag richtete sich maßgeblich gegen Hamas-Terroristen, die seit Monaten das Land Israel mit Raketen beschießen. Mitte Dezember war eine sechsmonatige Waffenruhe von der Hamas beendet worden. Die Angriffe auf Städte in Israel dauern seit Jahren an. Israel war es bislang nicht gelungen, die Raketenangriffe zu unterbinden.

Die Angriffe Israels auf den Gazastreifen starteten gegen 11:30 Uhr Ortszeit am Samstagmorgen. Die Luftwaffe warnte nach dem Beginn der Offensive, dass diese falls nötig “weitergeführt und verstärkt” werde.

Palästinensischen Angaben zufolge starben bei den Angriffen bislang etwa 200 Menschen, mehr als 200 wurden verletzt.

Hamas-Kommandeure im Gazastreifen zeigen sich bislang von der Militäroperation unbeeindruckt. Wie die israelische Tageszeitung “Ha’aretz” meldet, kündigte die Hamas bereits an, Rache für die Angriffe üben zu wollen. Der Raketenbeschuss auf Israel werde weitergehen – und Selbstmordattentäter auf den Weg geschickt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen