Israelisches Team erhält Einreisegenehmigung für Schwimm-WM

DUBAI (inn) - Das israelische Schwimmteam ist nach mehrwöchiger Unsicherheit am Dienstagmorgen in Dubai gelandet. Dort beginnen am heutigen Mittwoch die Kurzbahn-Weltmeisterschaften statt. Quasi in letzter Minute haben die Offiziellen des Emirats die Einreise für die israelische Mannschaft unter strengen Sicherheitsvorkehrungen erteilt.

“Alles erweckte den Eindruck, dass sie dachten, wir importieren etwas Spezielles, aber die Einreise verlief reibungslos”, erklärte der Präsident des israelischen Schwimm-Verbandes Noam Zvi gegenüber der “Jerusalem Post”. Alex Giladi, Israels Vertreter im Internationalen Olympischen Komitee, sicherte seine Unterstützung zu, damit die israelische Flagge in der Wettkampfarena gehisst werden und es keine Probleme bei der Zulassung der Athleten geben wird.

Am heutigen Mittwoch gehen vier israelische Schwimmer an den Start. Guy Barnea und Jonathan Koplev starten über die 100-Meter-Distanz beim Rückenschwimmen, Gal Nevo schwimmt die 200-Meter Freistil und Alon Mandel die 100 Meter Schmetterling.

Bei den Damen konzentriert sich Amit Ivry voll auf ihre Spezialdisziplin, das Schmetterling-Schwimmen, wo sie sich Chancen ausrechnet das Finale zu erreichen. Der israelische Verbandstrainer Leonid Kaufman definiert: “Wir haben das Ziel, dass alle Schwimmer ihre persönlichen Leistungen verbessern und sich weiterentwickeln. Das zweite Ziel hängt von der Leistung der anderen WM-Teilnehmer ab. Wir erwarten, dass Ivry und Nevo das Finale erreichen, wozu sie in der Lage sind.”

An den Weltmeisterschaften nehmen 800 Athleten aus 137 Nationen teil. Das für 100 Millionen Dollar errichtete Sportzentrum bietet 15.000 Zuschauern Platz: “Dubai und die Golfstaaten wollen beweisen, dass sie größte Herausforderungen bewältigen können”, betonte Trainer Kaufman in Bezug auf das riesige Schwimmstadion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen