Israelisches Orchester tritt in Aserbaidschan auf

GABALA (inn) - Das Symphonieorchester der israelischen Stadt Ra´anana hat am vergangenen Donnerstag das erste internationale Musikfestival in Gabala in Aserbaidschan eröffnet. Es war das erste mal, dass ein israelisches Orchester in dem muslimischen Land auftrat.

Bei der Eröffnungsfeier waren zahlreiche Regierungsvertreter anwesend. Kultur- und Tourismusminister Abulfas Garajew sagte laut der Tageszeitung “Jediot Aharonot”, dies sei das erste Mal, dass ein israelisches Orchester in seinem Land auftrete. Er hoffe auf weitere gemeinsame kulturelle Veranstaltungen.

Die Veranstaltung vom Donnerstag wurde live von den örtlichen Medien im Fernsehen übertragen. Das Orchester aus Ra´anana spielte unter anderem Stücke aserbaidschanischer Komponisten. Für die Proben, war der aserbaidschanische Dirigent Assad Alijew zuvor nach Israel gekommen. “Es ist das erste Mal, dass wir aserbaidschanische Stücke spielen, und es ist faszinierend. Musik ist eine Brücke und es ist ein Privileg, dazu in der Lage zu sein, Menschen und Nationen miteinander zu verbinden”, sagte die Leiterin des israelischen Orchesters, Orit Fogel.

Das Festival wird von der Regierung gesponsert. Es geht noch bis zum kommenden Sonntag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen