Israelisches KI-Unternehmen ausgezeichnet

Von Israelnetz

Das israelische Unternehmen Verbit hat den „AI Breakthrough Award“ für Künstliche Intelligenz im Bereich der Sprachverarbeitung gewonnen. Es bietet die Verschriftlichung von Audio-Aufnahmen an, etwa von Reden oder Vorträgen. Dabei nutzt es Künstliche Intelligenz in Verbindung mit menschlicher Kontrolle. Der Anwalt Tom Livne gründete Verbit im Jahr 2017. Er erkannte, dass es im Unternehmensalltag viel Zeit und Geld kostete, Gehörtes zu verschriftlichen. Verbit gilt inzwischen als einer der Marktführer in der Branche. (df)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen