Israelischer und palästinensischer Film eingereicht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Israel und das Kulturministerium der Palästinensischen Autonomiebehörde haben Filme für die Oscars eingereicht. Im israelischen Drama „Let It Be Morning“ geht es um einen arabischen Israeli, der durch eine Militärblockade daran gehindert wird, nach Hause zu kommen. Die palästinensische Produktion „The Stranger“ spielt auf den Golan-Höhen und handelt von einem Arzt ohne Lizenz, der einem Kriegsverwundeten aus Syrien hilft. Am 21. Dezember entscheidet eine Jury, ob es die Filme in die Vorauswahl schaffen. Die Oscar-Verleihung ist am 27. März 2022.

Von: mls

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.