Israelischer Soldat durch Mine getötet

BEIRUT (inn) – Ein israelischer Soldat ist am Mittwoch bei einer Explosion im Südlibanon ums Leben gekommen. Offenbar war sein Panzer auf eine alte Mine der israelischen Armee gefahren.

Zwei weitere Soldaten wurden verwundet, einer von ihnen sehr schwer. Ein gepanzertes Fahrzeug brachte sie aus der Gefahrenzone. Sie wurden zur weiteren Versorgung nach Haifa transportiert. Der Vorfall ereignete sich etwa zwei Kilometer von der Grenze entfernt, südwestlich der israelischen Stadt Kirijat Schmonah.

Laut der Tageszeitung “Ha´aretz” deuten erste Untersuchungen auf zwei mögliche Ursachen für den Zwischenfall hin. Entweder waren die Soldaten durch einen Navigationsfehler in das Gebiet geraten. Oder das alte Minenfeld war auf ihrer Karte nicht eingezeichnet.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen