Israelischer Minister Madschadele: „Golan könnte zurückgegeben werden“

JERUSALEM (inn) - Der israelisch-arabische Minister Raleb Madschadele hat eine Bereitschaft Israels zur Rückgabe der Golan-Höhen an Syrien bekundet - allerdings müsse dafür die ganze arabische Welt Frieden mit Israel schließen. Seine Äußerungen machte der Minister für Wissenschaft, Kultur und Sport in einem Interview mit der kuwaitischen Zeitung "Al-Rai", das am Freitag veröffentlicht wurde.

Madschadele sagte, trotz der neuesten Spannungen sehe „Syrien immer noch Frieden als strategisches Ziel an, und es steht Israel näher als dem Iran“. Der syrische Präsident Baschar al-Assad wisse sehr gut,“ dass die Lösung nicht weit entfernt ist“. Israel hat den Golan im Sechs-Tage-Krieg 1967 besetzt und 1981 annektiert.

Der Minister der Arbeitspartei nahm auch Bezug auf die in Annapolis geplante Nahostfriedenskonferenz: „Israel wird die Beziehungen mit den arabischen Staaten nicht normalisieren können, ohne in allem, was mit der Palästinenserfrage zu tun hat, den Preis zu bezahlen.“ Er schließe die Möglichkeit nicht aus, dass „die Bestimmung der Siedlungen im Westjordanland wie die Bestimmung der Siedlungen im Gazastreifen sein wird“. Diese wurden im Sommer 2005 vollständig geräumt.

Als Reaktion auf Madschadeles Bemerkungen zum Golan sagte der Koalitionsvorsitzende Eli Aflalo, das Gebiet sei ein Teil Israels, der nicht abgetrennt werden könne. Die dortigen Gemeinden würden bleiben, wie sie seien. Die Äußerungen des israelischen Arabers spiegelten nicht die Politik der Regierung wider, fügte er laut der Zeitung „Ha´aretz“ hinzu.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen