Israelischer Minister fordert volle Stromlieferung für Gaza

Israel sollte den Gazastreifen rund um die Uhr mit Strom versorgen. Das hat der israelische Energieminister Juval Steinitz am Samstag gefordert. Die Palästinensische Autonomiebehörde unter Präsident Mahmud Abbas hatte die Zahlungen für den Strom gekürzt und Israel gebeten, die Lieferungen einzuschränken. Hintergrund ist ein Streit zwischen der Fatah-Partei von Abbas und der in Gaza regierenden Hamas. „Wir wissen, dass Abbas versucht, uns zu manipulieren. […] Es ist inakzeptabel, dass er unser Handeln bestimmt“, sagte Steinitz laut der Onlinezeitung „Times of Israel“. Er fügte hinzu: „Wir wollen keine humanitäre Krise in Gaza.“

Von: dn

Mehr zum Thema

» Beziehungen unter Strom

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen