Israelischer Jude wegen rassistischer Tat verurteilt

Ein Gericht in Haifa hat am Montag den jüdischen Israeli Schlomo Pinto zu elf Jahren Freiheitsentzug verurteilt. Im Oktober 2015 verübte der 33-Jährige einen Messerangriff auf einen Juden, den er fälschlicherweise für einen Araber gehalten hatte. Er erhielt weitere 18 Monate Haft und muss eine Entschädigungssumme von umgerechnet 13.000 Euro zahlen. Sein Tatmotiv war offenbar Rache wegen palästinensischer Angriffe.

Von: amu

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen