Israelischer Frachter entkommt Piraten

ADEN (inn) - Ein Schiff der israelischen Handelsflotte Zim ist am Sonntag im Indischen Ozean nur knapp einem somalischen Piratenangriff entgangen. Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden im Golf von Aden.

Das Schiff “Zim Asia” war auf dem Weg vom Fernen Osten nach Israel. Es hatte unter anderem elektronische Geräte und Baumaterial geladen. Vor der Küste des Jemen versuchten Piraten, sich des Frachters zu bemächtigen. Sie warfen Taue und wollten auf das israelische Schiff klettern. Nach etwa zwei Stunden erhöhte der Frachter die Geschwindigkeit und entkam so den Seeräubern. Dies berichtet die Tageszeitung “Jediot Aharonot” unter Berufung auf Besatzungsmitglieder.

Erst im März 2010 hatte in der Region ein Schiff der Zim-Flotte innerhalb weniger Tage zwei Angriffe von Piraten erfolgreich abgewehrt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen