Israelischer Autor für internationalen Preis nominiert

LONDON (inn) – Der israelische Schriftsteller Abraham B. Yehoshua ist für einen internationalen Literaturpreis nominiert worden – der “Man International Booker Prize” soll im Juni in London zum ersten Mal vergeben werden.

A. B. Yehoshua ist einer von insgesamt 18 Autoren, die in die engere Auswahl für die Auszeichnung gekommen sind. Der Preis ist mit 60.000 Euro dotiert und soll das Gesamtwerk eines Schriftstellers würdigen. Ab diesem Jahr soll er alle zwei Jahre verliehen werden, berichtet die Tageszeitung “Ha´aretz”.

Zu den Büchern Yehoshuas gehören die Romane “Die Manis” und “Der Liebhaber” oder die Erzählung “Angesichts der Wälder”.

Für den Preis ist auch der deutsche Schriftsteller Günter Grass nominiert. Weitere Kandidaten: Saul Bellow, John Updike, Philip Roth, Cynthia Ozick (alle USA), Ian McEwan, Muriel Spark, Doris Lessing (alle Großbritannien), Nagib Mahfus (Ägypten), Antonio Tabucchi (Italien), Margaret Atwood (Kanada), Tomas Eloy Martinez (Argentinien), Milan Kundera (Tschechien) und Gabriel Garcia Marquez (Kolumbien).

“Für uns sind dies 18 Autoren, die Einzigartigkeit mit Universalität kombinieren”, sagte der Vorsitzende der Jury, John Carey. “Sie erinnern uns unwiderstehlich an die Freude am Lesen.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen