Israelische und palästinensische Hetze verstößt gegen Resolution 2334

Israelis und Palästinenser verstoßen mit scharfer Rhetorik gegen die siedlungskritische UN-Resolution 2334. Das geht aus einem Bericht des UN-Sondergesandten für den Nahost-Friedensprozess, Nickolay Mladenov, hervor, den er am Montag dem Sicherheitsrat präsentierte. Während der Tempelberg-Krise hätten die Hamas und die Fatah zu einem „Tag des Zorns“ aufgerufen. Offizielle israelische Vertreter, darunter auch Premier Benjamin Netanjahu, hätten „provokante Rhetorik“ zur Unterstützung der Siedlungsaktivitäten geäußert oder zur Annexion des Westjordanlandes aufgerufen, berichtet die „Jerusalem Post“ unter Berufung auf den Bericht.

Von: mab

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen