Israelische Technik schützt Papst

Von Israelnetz
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Bei einem Freiluftgottesdienst in der Slowakei sind Papst Franziskus und 60.000 Teilnehmer einem Drohnenangriff entgangen. Die israelische Firma D-Fend, die vom slowakischen Außenministerium zum Schutz des katholischen Kirchenoberhauptes beauftragt wurde, konnte den Angriff abwenden. Dieser fand schon Mitte September statt, eine Nachrichtensperre wurde jetzt aufgehoben. Die Leitung der Firma ist überzeugt: „Drohnen stellen eine zunehmende Bedrohung für die nationale Sicherheit auf der ganzen Welt dar – für kritische Infrastrukturen, Zivilisten und jetzt auch für Führungspersönlichkeiten.“ (mh)

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen