Israelische Soldaten vor den Wohnräumen Arafats – Heftige Gefechte

RAMALLAH (inn) – Die Offensive der israelischen Armee in der Autonomiestadt Ramallah dauert weiter an – in unmittelbarer Nähe zu PLO-Chef Yasser Arafats Wohnräumen ist es am Sonntagmorgen zu heftigen Schußwechseln zwischen israelische Soldaten und bewaffnete Palästinenser gekommen.

Israelische Soldaten drangen am frühen Sonntagmorgen in Räume nahe Arafats Speise- und Gästezimmer im Wohnbereich seines Hauptquartiers ein. Bei Schußwechseln wurden, palästinensischen Angaben zufolge, zahlreiche Mitglieder der Leibgarde Arafats verwundet. Zudem habe sich Arafat “nur wenige Meter von den Kämpfen entfernt” aufgehalten, hieß es weiter.

Vor dem Amtssitz Arafats kam es am Morgen zu einer heftigen Explosion. Die israelische Armee hatte offenbar eine Mauer in dem Gebäudekomplex gesprengt.

Wie ein Sprecher der Armee mitteilte, sind die israelischen Truppen noch nicht in den Bürokomplex Arafats vorgedrungen.

Israels Außenminister Shimon Peres beteuerte am Sonntagmorgen im israelischen Rundfunk erneut die Absicht Israels, den PLO-Chef “körperlich unversehrt” zu lassen. “Wir wollen keinen neuen Weltkrieg auslösen”, sagte Peres, “und auch nicht die ganze Welt gegen uns aufbringen.”

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen