„Israelische Literatur hat festen Platz auf der deutschen Bühne“

LEIPZIG (inn) – Der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman hat am Donnerstag das Schwerpunktthema der Leipziger Buchmesse eröffnet: „1965 bis 2015. Deutschland und Israel“. Zahlreiche Autoren aus beiden Ländern stellen dort bis Sonntag ihre Bücher vor.
Bei der Eröffnung (v.l.): Messedirektor Zille, Botschafter Hadas-Handelsman, Bürgermeister Faber und Görgen vom Auswärtigen Amt

Foto: Elisabeth Hausen, Israelnetz

Bei der Eröffnung (v.l.): Messedirektor Zille, Botschafter Hadas-Handelsman, Bürgermeister Faber und Görgen vom Auswärtigen Amt

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen