Israelische Juden: Mehrheit für Zweistaatenlösung

JERUSALEM (inn) - Die Mehrheit der jüdischen Israelis befürwortet die Aussicht auf "zwei Staaten für zwei Völker". Das geht aus einer aktuellen Umfrage des "Smith Institute" hervor.

Demnach sprachen sich 58 Prozent der befragten Juden für eine Zweistaatenlösung aus, 37 Prozent lehnten sie ab. Die restlichen 5 Prozent hatten dazu keine Meinung. Unter den religiösen Juden in Israel wandten sich 70 Prozent gegen diese Lösung. Von den Säkularen waren hingegen 73 Prozent dafür.

Eine deutliche Mehrheit (84 Prozent) der Teilnehmer, die politisch eher links einzuordnen sind, unterstützte die Gründung eines Palästinenserstaates. 14 Prozent vertraten die gegenteilige Auffassung. Von den politisch eher rechts anzusiedelnden Israelis waren 63 Prozent dafür. Die Anhänger des Likud von Premier Benjamin Netanjahu waren mit 42 Prozent Zustimmung zurückhaltend, während 52 Prozent das Vorhaben ablehnten. Von den Anhängern der Arbeitspartei befürworteten 82 Prozent den Plan und 13 Prozent wiesen ihn zurück.

Das Institut hatte im Auftrag der Online-Ausgabe der Tageszeitung “Jediot Aharonot” 500 Israelis befragt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen