Israelische Hotels in der Krise: Übernachtungen stark zurückgegangen

JERUSALEM (inn) - Die Zahl der Übernachtungen ausländischer Touristen in israelischen Hotels ist im April um 27 Prozent gegenüber demselben Monat im Vorjahr gesunken. Rafi Farber, stellvertretender Geschäftsführer des israelischen Hotelverbandes, sprach von einer "tiefen Krise". Besonders Hotels in Tiberias und Jerusalem traf es hart.

Wie der Hotelverband am Montag meldete, gab es im April 709.000 Übernachtungen ausländischer Touristen. Im April des Vorjahres waren es 975.000 solcher Übernachtungen. Im Bereich Inlandstourismus sah es hingegen besser aus, die Zahl der Israelis, die im April in Hotels übernachteten, stieg um 4 Prozent.

In fast allen Regionen des Landes sank die Zahl der Hotelübernachtungen in diesem April stark. Besonders betroffen war Tiberias mit einem Rückgang von 46 Prozent auf 46.000 Übernachtungen. In Jerusalem gab es mit 214.000 Übernachtungen rund 35 Prozent weniger als im vergangenen Jahr. In Haifa ging die Zahl um 32 Prozent auf 62.000 und in Tel Aviv um 24 Prozent auf 141.000 zurück. Allein in Eilat gab es ein Plus – hier wurden 118.000 Übernachtungen vermeldet. Das waren10 Prozent mehr als im April 2008.

Zahl der deutschen Urlauber gestiegen

Insgesamt kamen im April über 250.000 Touristen nach Israel. Darunter waren 19.500 aus Großbritannien und 30.000 aus Frankreich. Aus Deutschland kamen 14.000 Urlauber nach Israel. Das waren 20 Prozent mehr als im April 2008. Die Zahl der Besucher aus Nordamerika ging um 5 Prozent von 56.000 auf 54.500 zurück.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen