Israelische Diplomaten können Farsi lernen

Das israelische Außenministerium bietet für Diplomaten und Angestellte einen Farsi-Kurs an. Farsi ist die wichtigste Sprache im Iran. Der Unterricht soll es den Mitarbeitern ermöglichen, Kultur, Gesellschaft und Politik in der Islamischen Republik zu untersuchen. Wie die Tageszeitung „Yediot Aharonot“ berichtet, umfasst der Kurs 60 Stunden mit 30 Unterrichtseinheiten. Bereits vor drei Jahren hatten fünf Mitarbeiter im diplomatischen Dienst an einem solchen Sprachkurs teilgenommen. Nach Angaben des Ministeriums ist Farsi für Israel „die am meisten relevante Sprache“. Die israelische Botschaft in Teheran wurde 1979 infolge der islamischen Revolution geschlossen.

Von: eh

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen