Israelische Chirurgen helfen in Äthiopien

Israelische Mediziner haben in Äthiopien eine Woche lang Patienten mit Wirbelsäulenverformungen operiert. Die acht Ärzte, zwei Schwestern und ein Physiotherapeut des Hadassah-Krankenhauses in Jerusalem waren in die Stadt Mekelle gereist. Sie führten fünf Operationen im örtlichen Krankenhaus durch, die teils bis zu acht Stunden dauerten. Bei den Patienten, die 18 Jahre und jünger waren, drohten die Verformungen der Wirbelsäule, etwa durch Druck auf innere Organe, zu potenziell tödlichen Komplikationen zu führen. Das israelische Team gab den äthiopischen Krankenhausangestellten auch eine medizinische Fortbildung.

Von: mm

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen