Israelische Botschaft bei Berliner Kulturevent

Die israelische Botschaft beteiligt sich auch 2017 am Berliner „Festival of Lights“. Dabei will sie Menschen aus Israel als Touristenziel aufmerksam machen.
So sieht das Berliner „Festival of Lights“ aus: Das Brandenburger Tor wird als eines von vielen Gebäuden mit bunten Mustern angestrahlt

Foto: Israelnetz/Norbert Schäfer

So sieht das Berliner „Festival of Lights“ aus: Das Brandenburger Tor wird als eines von vielen Gebäuden mit bunten Mustern angestrahlt

BERLIN (inn) – Vom 6. bis zum 15. Oktober werden beim Berliner „Festival of Lights“ wieder dutzende Gebäude nach Einbruch der Dunkelheit in bunten Farben erstrahlen. Die israelische Botschaft nutzt die Gelegenheit, um für Reisen nach Jerusalem und Tel Aviv zu werben. Durch den Berliner Festivalbereich fährt ein Truck, auf dem ein Werbevideo fürs Heilige Land zu sehen ist. Wer sich damit fotografiert und das Bild mit dem Hashtag #IsraelofLights in den sozialen Netzwerken postet, nimmt an der Verlosung teil. Zu gewinnen gibt es ein verlängertes Wochenende für zwei Personen in Tel Aviv und Jerusalem inklusive Flüge.

Das „Festival of Lights“ listet die israelische Botschaft auf seiner Homepage unter den Partnern und dankt für das „große Engagement“. Auch ein kurzer Werbeclip für Israel wird dort gezeigt.

Die israelische Botschaft in Deutschland beteiligte sich schon in den vergangenen Jahren bei der beliebten Kukturveranstaltung, 2015 etwa schrieb sie einen Fotowettbewerb aus.

Von: mb

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen