Israelische Aufklärungsflüge über Beirut

JERUSALEM / BEIRUT (inn) – Die israelische Luftwaffe hat am Dienstag Aufklärungsflüge über Hisbollah-Hochburgen im Libanon durchgeführt. Die libanesische Armee sagte, sie habe auf die Kampfflugzeuge geschossen.

Israelische Kampfflieger flogen in einer geringen Flughöhe über Beirut, seine Vororte und über große Gebiete im Südlibanon, berichteten Augenzeugen. Aus libanesischen Sicherheitskreisen hieß es, dass acht israelische Flugzeuge vom Süden her in libanesischen Luftraum eingedrungen und in Richtung Beirut geflogen seien.

Laut der Tageszeitung “Ha´aretz” gab es keine israelischen Bombardements. Im Südlibanon hätten die Kampfflugzeuge Scheinangriffe über den Städten Tyrus und Nabatijeh inszeniert, so Augenzeugen. Die libanesische Armee setzte nach eigenen Angaben Flakartillerie gegen die Flugzeuge im Südlibanon ein. Vier der acht israelischen Jets seien über Gebiete im Süden des Landes geflogen, die anderen vier hätten den Rest des Landes, einschließlich der Hauptstadt Beirut, angesteuert.

Die nationale libanesische Nachrichtenagentur berichtete, dass die Kampfflugzeuge Heißluftballons gelöst hätten, um Wärme suchende Raketen über Süd-Beirut abzulenken.

Die israelische Armee sagte in einer Stellungnahme, die Flüge über dem Libanon seien Routine-Aufklärungsflüge gewesen. Diese sollten sicherstellen, dass keine Waffen von Syrien in den Südlibanon an die radikal-islamische Hisbollah geschmuggelt würden.

Die UNIFIL-Truppen der Vereinten Nationen und der Libanon sagten, Israel habe mit den Überflügen die Resolution des Sicherheitsrates 1701 verletzt, die den Krieg zwischen Israel und der Hisbollah im August beendete.

Die Flüge über libanesischem Luftraum fanden wenige Stunden vor einem geplanten Auftritt von Hisbollah-Führer Scheich Hassan Nasrallah bei einem libanesischen Fernsehsender statt, heißt es in “Ha´aretz” weiter.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen