Israelische Armee zerstört Raketenfabrik im Gazastreifen

GAZA (inn) – Die israelische Armee hat in der Nacht zum Donnerstag im südlichen Teil der Stadt Gaza eine Fabrik zur Herstellung von Kassam-Raketen entdeckt. Israelische Sprengstoffexperten zerstörten das Gebäude durch eine kontrollierte Sprengung.

Allein in der vergangenen Woche hatten Palästinenser zwei Kassam-II-Raketen auf jüdische Ortschaften im Gazastreifen abgefeuert.

Bei dem Raketentyp handelt es sich um eine palästinensische Entwicklung. Die Kassam-II, mit einem Kaliber von 120 Millimetern, ist zwei Meter lang. Ihre Reichweite liegt bei bis zu acht Kilometern, im Sprengkopf befindet sich fünf bis sieben Kilogramm explosives Material.

Die erste Kassam-II wurde am 10. Februar diesen Jahres von Hamasaktivisten auf Israel abgefeuert.

Palästinenser arbeiten, eigenen Angaben zufolge, bereits an einer Weiterentwicklung dieser Kurzstreckenrakete.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen