Israelische Armee will Einschränkungen für Palästinenser lockern

BETHLEHEM (inn) – Die israelische Armee will die Auflagen für die palästinensische Bevölkerung im Gazastreifen sowie in und um Bethlehem (Judäa) lockern. Ab Mittwoch sollen Palästinenser aus Bethlehem wieder in Israel arbeiten dürfen, zudem sollen Reisebeschränkungen aufgehoben werden.

Darauf einigten sich Israelis und Palästinenser in der Nacht zum Montag. Vertreter beider Seiten hatten sich zu Sicherheitsgesprächen im Gazastreifen getroffen.

Seit dem Rückzug der israelischen Truppen aus Bethlehem vor einer Woche, sei ein deutlicher Rückgang der Gewalt in der Region zu verzeichnen, daher seien die Erleichterungen möglich, sagte ein Armeesprecher. Für die Terrorbekämpfung und die Sicherheit waren seit dem Abzug palästinensische Sicherheitskräfte verantwortlich.

Im Gazastreifen sind die Gewalttaten erst in den letzten zwei Tagen zurückgegangen, allerdings hätten die Palästinenser dort nicht den Terrorismus bekämpft. Dennoch sollen auch hier Reisebeschränkungen aufgehoben werden, so daß es für die Bevölkerung wieder möglich ist, vom nördlichen in den südlichen Gazastreifen zu reisen. Zudem will die Armee mehr Arbeitsgenehmigungen für Palästinenser in Israel ausstellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

Israelnetz-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen